Herzlich willkommen in der   K­­­­reis- und Hochschulstadt Meschede

Unsere Bitte - Keine Kippe

Zigarettenkippen sind recyclebar

Viele Menschen wissen inzwischen, dass achtlos weggeworfene Kippen nicht nur ein unschöner Anblick sind, sondern wegen der darin enthaltenen Schadstoffe und Plastikanteile eine riesige Belastung für die Umwelt darstellen. Kippen sind Sondermüll. Deshalb gehören sie weder auf die Straße noch in den Hausmüll.

Eine Gruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger hat sich Ende letzten Jahres zusammengefunden, um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und Lösungen für diese Art von Umweltverschmutzung zu suchen.

Dazu gab es viele Ideen und die Gruppe immer wieder mit dem Thema öffentlich geworden. Es wurden Kippen gesammelt und Aufklärungsarbeit über Gespräche, Zeitungsartikel und Informationsstände geleistet. Ein Meilenstein im Hinblick auf das Ziel des sachgerechten Sammelns und Entsorgens von Kippen ist die Anerkennung des Projektes im Rahmen der Leader-Projekt-Förderung. Dadurch wurden finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, die es ermöglicht haben, in Meschede Ascher aufzustellen, in denen nicht nur auf kurzem Wege Zigarettenreste entsorgt werden können, sondern so gesammelt werden, dass sie recycelt werden können. 

Richtig! Zigarettenfilter sind recycelbar!  In speziell dafür entwickelten Verfahren können sie als Zaunpfähle, Outdoorbänke, Taschenascher etc. zu neuem Leben erweckt werden.

Damit dies gelingt, muss nur eine einzige Bedingung erfüllt werden:

Die Ascher müssen genutzt werden!

Um die Aufmerksamkeit der Menschen auf dieses neue Angebot zu lenken und deren besonderen Zweck verstehbar zu machen, wird immer  wieder zu einem Kippensammeltag eingeladen. An einem Stand auf dem Markt (Ecke Von-Stephan-Straße / Ruhrstraße) können dann gesammelte Kippen abgegeben werden. Diese Kippen werden dann recycelt – Sammeln Sie mit!

Sie können sich auch gerne weitergehend aktiv in der Gruppe engagieren. Nehmen Sie Kontakt auf!

Mit dieser Aktion möchte die Initiativgruppe ´Global denken – lokal handeln` möglichst viele Menschen motivieren, achtsamer ihre Kippen zu entsorgen und gegebenenfalls  ein paar Schritte zum Ascher in Kauf zu nehmen.

Kontaktperson

Sammelaktion auf dem Marktplatz

Am Freitag, dem 10.09.2021, sammelte die Mescheder Initiativgruppe „Unsere Bitte – Keine Kippe“ wieder Zigarettenstummel. Das Ergebnis konnte sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Während der Marktzeit zeigte die Initiativgruppe ihre bisherigen Sammelergebnisse. Circa 75.000 zusammengetragene Zigarettenkippen sorgten gleichermaßen für große positive Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten für dieses Engagemen, wie auch für Entsetzen über die Achtlosigkeit von Raucherinnen und Rauchern, die Ihre Kippen achtlos entsorgen.

Das Sammelergebnis wird dem Verein Tobacycle zum Recyclen übergeben.

Die besondere Belastung für die Umwelt stellt auch die Lokalzeit Südwestfalen in den Mittelpunkt ihres Berichtes, die von dieser Aktion einen Beitrag gesendet hat.  

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.