Herzlich willkommen in der
K­­­­reis- und Hochschulstadt Meschede

Seniorenbeirat Meschede

Über den Seniorenbeirat Meschede           

  • 1993 gegründet
  • Mitglieder werden von Delegierten der auf Stadtebene tätigen Vereine, Gruppierungen und Institutionen, die Seniorenarbeit betreiben, gewählt
  • Vertreter der Ratsfraktionen mit beratender Stimme als Gäste
  • Gewählt auf vier Jahre
  • Öffentliche Sitzungen mindestens viermal im Jahr
  • Parteipolitisch und konfessionell neutral
  • Verbandsunabhängig, an Weisungen nicht gebunden

Zweck und Aufgaben des Seniorenbeirates

  • Tätigkeit im vorparlamentarischen Raum
  • Vertretung der besonderen Interessen und Belange der älteren Generation
  • Mitarbeit in Ratsausschüssen
  • Zusammenarbeit mit anderen Trägerinnen und Trägern der Seniorenarbeit
  • Gedankenaustausch zwischen den Generationen
  • Motivation der Seniorinnen und Senioren, ihre Fähigkeiten und Erfahrungen durch gesellschaftspolitisches Engagement einzubringen

Aktuelles

Veranstaltungen zum „7. Sinn“

Der Seniorenbeirat Meschede setzt auf innovative Trainingsmethoden, um älteren Menschen mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu bieten. 
Mit dem Rollator- und Pedelec- Training wurden nicht nur die motorischen Fähigkeiten verbessert, sondern auch der 7. Sinn geschärft.

Der 7. Sinn, auch bekannt als das Gefühl für Gefahrensituationen, spielt eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr. Durch gezielte Übungen und Schulungen lernten die Teilnehmer des Trainings potenzielle Risiken frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. So werden nicht nur Unfälle vermieden, sondern auch das Selbstbewusstsein im Umgang mit Rollatoren und Pedelecs gestärkt.

Ein Mitarbeiter des Sanitätshauses Sittler zeigte die neuesten Rollatoren Modelle, die sich im Wesentlichen durch das geringere Gewicht und die leichtere Handhabung deutlich von den Standard-Rollatoren unterscheiden. Außerdem erläuterte er die Höheneinstellung und das richtige Gehen mit dem Gehwagen.

Erfreulicherweise hatte zudem die Firma Knipschild eigens einen Bus mit Fahrer zur Verfügung gestellt, um das Ein- und Aussteigen mit dem Rollator zu üben. Da der Einstieg in der Mitte des Busses erfolgen muss, stellt sich der anschließende Ticketkauf beim Fahrer als besondere Herausforderung dar.  
Wohl dem, der eine Monats- oder Jahreskarte hat, die er dann nur hochhält, um dem Busfahrer zu signalisieren, dass er im Besitz eines gültiges Fahrtickets ist. 
Eine weitere Schwierigkeit gibt es offensichtlich bei einigen Haltestellen in Meschede, wenn der Bus nicht nahe genug an die Bordsteinkante heranfahren kann. Der Abstand zur Trittstufe stellt sich dann häufig als Hindernis dar und birgt immer auch eine gewisse Sturzgefahr.

Problematisch für Rollator Benutzerinnen und Benutzer sind auch die kurzen Rotphasen an Fußgängerampeln, z.B. am Elisabeth Seniorenzentrum. 
Der Seniorenbeirat wird dies an geeigneter Stelle vortragen.

Die positiven Erfahrungen der Teilnehmer sprechen für sich: 'Dank des Trainings fühle ich mich viel sicherer im Straßenverkehr und kann meinen Rollator souverän nutzen', berichtet eine Teilnehmerin begeistert.
Auch beim Pedelec-Training mit der Verkehrssicherheitsberatung der Polizei HSK zeigte sich einmal mehr, dass ein regelmäßiges „Update“ sowohl bei der Schutzkleidung als auch bei der richtigen Einstellung der Sitzposition vor allem hinsichtlich Beine, Arme und Hände des Fahrers sinnvoll ist.

Auch hier gab es nach der Veranstaltung nur positive Rückmeldungen; alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sagten übereinstimmend: „Es hat sich gelohnt, gerne wieder!“

Der Seniorenbeirat wird dieses Feedback als Ansporn nehmen, im kommenden Jahr die Veranstaltungen zur Verkehrssicherheit in dieser oder ähnlicher Form wieder anzubieten!

Kontakt per Mail an: info@seniorenbeirat-meschede.de

Klausurtagung 2024

Seniorenbeirat stellt auf Klausurtagung Weichen für die Zukunft Leitmotiv: „Immer wieder neu anfangen – nie aufhören“

Auf seiner Klausurtagung am 13.02.2024 hat der Seniorenbeirat Meschede in der inspirierenden Oase der Benediktinerabtei Königsmünster seine Tätigkeiten des letzten Jahres reflektiert und das Arbeits- und Veranstaltungsprogramm für 2024 beschlossen. Da sich Stefanie Schmidt (Steffi) nach über 20-jähriger Zugehörigkeit entschieden hat, aus dem Gremium auszuscheiden, wurde sie mit Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit und mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Als Nachfolgerin wurde Ingrid Schulte in den Vorstand gewählt.

Neben den allgemeinen Themen, die die Beiratstätigkeiten maßgeblich bestimmen, wurde über die Aufgaben der neu gebildeten Ausschüsse, die Zielsetzung der geplanten Veranstaltungen, die verfügbaren Veranstaltungsräume und die zumutbaren Kosten für die Teilnehmer lebhaft diskutiert. Dabei zeigte sich, dass das „Seniorenkino“ und die Veranstaltung „Gutes für Leib und Seele“ in der Abteigaststätte wieder einen festen Platz im Veranstaltungskalender bekommen sollen und jeweils vierteljährlich stattfinden werden. Daneben soll es themenbezogene Veranstaltungen für die Seniorinnen und Senioren geben und ein Informationsaustausch zwischen den Generationen angestoßen werden.

Ein besonderes Augenmerk wurde dem Thema Alter und Einsamkeit gewidmet und mit Bruder Anno Schütte aus der Abtei Königsmünster angeregt diskutiert. „Wer aufhört anzufangen ist alt egal ob mit 20 oder mit 90 Jahren. Nur wer weiter anfängt, bleibt jung“ - war sein inspirierender Motivationsspruch, den er dem Gremium mit auf den Weg gab.

Das Thema Einsamkeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und häufig mit vielfältigen Gesundheitsbeeinträchtigungen verbunden. Es geht daher darum, die Vorbeugung und Linderung von Einsamkeit zu verbessern. Der Seniorenbeirat will durch seine Aktivitäten daher eine bessere Vernetzung untereinander ermöglichen und den Austausch fördern und damit auch den mentalen Kick von Anno Schütte weitergeben.

Hier geht es zum Bericht zum 30-jährigen Jubiläum des Seniorenbeirates

Termine

  • 24.07.24 um 15.00 Uhr
    Fit und Gesund im Alter

  • 28.08.24 um 14.30 Uhr
    Seniorenkino (Einlass 14.00 Uhr)

  • 11.09.24 um 15.30 Uhr 
    Gutes für Leib und Seele (Klostergaststätte)
    Vortrag "Kleider machen Leute" Fr. Nelja Lührs

  • 30.10.24 um 15.00 Uhr
    Das Testament - Erben und Vererben
    Vortrag von Ulrike Peus
    RA im Feuerwehrhaus Fritz-Honsel Str. 16

  • 27.11.24 um 14.30 Uhr
    Seniorenkino (Einlass 14.00 Uhr)

  • 11.12.24 um 15.30 Uhr
    Gutes für Leib und Seele
    Klostergaststätte, "Adventliche Stunde"

Kostenbeteiligung:

Kino  (Eintritt 7,00 € incl. 1 Getränk)
Gutes für Leib u. Seele (für Kaffee u. Kuchen 8,50 €)

Bitte unbedingt anmelden! 

 Tel. 0171 5462822 oder info@seniorenbeirat-meschede.de

Vorstand

Datum Was
20.02.2024 Schlußtermin für Anträge zur LSV-Mitgliederversammlung 2024
06.03.2024 Vorstandssitzung
08.05.2024 Vorstandssitzung
03.07.2024 Vorstandssitzung
07.08.2024 Vorstandssitzung
04.09.2024 Vorstandssitzung
02.10.2024 Vorstandssitzung
06.11.2024 Vorstandssitzung

Gesamtbeirat

Datum Was
07.05.2024 Landes Seniorenvertretung-Mitgliederversammlung 2024 in Rheine (Abordnung)
05.06.2024 Sitzung Gesamtbeirat + Bürgermeister + FB Generationen und Bildung + Fraktionen
04.09.2024 Sitzung Gesamtbeirat + Bürgermeister + FB Generationen und Bildung + Fraktionen
04.12.2024 Sitzung Gesamtbeirat + Bürgermeister + FB Generationen und Bildung + Fraktionen

Die Sitzungen des Gesamtbeirates sind öffentlich.

Mitglieder 2022 - 2026

Vorstand

Name Position Telefon
Breider Manfred Vorsitzender 0176 50486100
Radtke Horst stellv. Vorsitzender 0291 51678
Lepke Gisela 2. stellv. Vorsitzende 0291 4981
Schulte Ingrid   0291 8396
Schültke Martin   0291 2564
Bökenkamp Mechthild   0171 5462 822

Gesamtbeirat

Name Telefon Name Telefon
Breider Manfred 0176 50486100 Picht Hans-Joachim 0291 89738352
Radtke Horst 0291 51678 Schröter Dr. Michael 0291 4633
Bökenkamp Mechthild 0171 5462 822 Schulte Christa 0291 51848
Kirtz Bodo 0171 6076356 Schulte Ingrid 0291 8936
Kramer Thomas 0291 6407 Schültke Martin 0291 2564
Kremer Winfred 0291 89738352 Senge Jochen 0291 3587
Lepke Gisela 0291 4981 Tebbe Hannelore 02934 1320
Parplies Heidrun 0291 6722