Aktuelle Entwicklung für die Gastronomie - Stand: 9. Mai 2020

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus in der ab 11.05.2020 gültigen Fassung

§ 14 Gastronomie

(1) Beim Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Kneipen, Imbissen, (Eis-)Cafés, öffentlich zugänglichen Mensen und Kantinen sowie anderen Einrichtungen der Speisegastronomie sind die in der Anlage zu dieser Verordnung festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten. Am selben Tisch dürfen gemeinsam nur Personen sitzen, die zu den in § 1 Absatz 2 genannten Gruppen gehören (Familien, zwei häusliche Gemeinschaften usw.).

(2) Nicht öffentlich zugängliche Mensen (außer Hochschulmensen) und Kantinen von Betrieben, Behörden und (Aus-)Bildungseinrichtungen (einschließlich Schulen im Sinne von § 1 Absatz 1 der Coronabetreuungsverordnung) dürfen zur Versorgung der Beschäftigten und Nutzer der Einrichtung abweichend von Absatz 1 betrieben werden, wenn geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) gewährleistet sind.

(3) Gastronomische Betriebe nach Absatz 1 und 2 dürfen Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Versammlungen nach § 13 Absatz 3 unter den dort genannten Voraussetzungen zur Verfügung stellen.

Aktuelle Angebote der lokalen Betriebe

Mit der Aktion "Heimatshopper - #SupportYourLocals" unterstützen wir die lokalen Gastronomen, Händler und Betriebe.
Eine Auflistung der aktuellen Angebote finden Sie hier.

Ihre Ansprechperson

Christina Wolff

c.wolff@​stadtmarketing-meschede.de 0291 90249115Adresse | Öffnungszeiten |