Gewerbegebiet Remblinghausen - Zum Osterfeld

Der Standort befindet sich im Süden des Mescheder Stadtgebietes. Das Gewerbegebiet wurde im Schwerpunkt als Umsiedlungsfläche für Betriebe aus dem Kern Remblinghausens genutzt.

Flächenangaben

Flächengröße gesamt: 4,8 ha | davon sofort verfügbar: GE 0,47 ha

Bebauungsplan

Planungsrechtliche Festsetzung: GE

Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind im Bebauungsplan Nr. 156 niedergelegt, der Ihnen unterhalb dieses Artikels zum Download bereit steht.

Verkehrsinfrastruktur

PKW ⇒ Autobahn: 12 Minuten

PKW ⇒ Stadtzentrum: 8 Minuten

PKW ⇒ Flughafen Paderborn oder Dortmund: 52 Minuten

ÖPNV-Anbindung ⇒ Ja 

Breitbandausbau Gewerbegebiet Remblinghausen

Das Gewerbegebiet Remblinghausen wird im Rahmen der Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus durch die Bundesrepublik Deutschland unterstützt. Zu diesem Zweck hat die Stadt Meschede einen Förderantrag gestellt, um in dem Projektgebiet Glasfaserhausanschlüsse zu realisieren. Bis zu 10 Unternehmen werden mit Bandbreiten von min. 1 Gbit/s symmetrisch versorgt. Es wird die FTTB Technologie angewandt. Im Rahmen der Maßnahmen werden 100 Meter Tiefbau realisiert und 600 Meter Glasfaser und 300 Meter Leerrohre neu geschaffen. Der Tiefbau beginnt in Höhe des Abzweigs der Straße Zum Osterfeld von der L 915 und erstreckt sich ausschließlich auf das Gewerbegebiet.

Der Auftrag an die Deutsche Telekom wurde zwischenzeitlich erteilt, der Abschluss der Baumaßnahmen ist bis 2022 vereinbart.

Projektstand

Aktuell (4. Quartal 2020) erfolgt die Vorbereitung für den Tiefbauausbau.

Fördermittel

Förderung gesamt:58.648,35 €
Förderung Bund:11.480,12 €
Förderung Land:11.480,12 €
Rest:durch Auftragnehmer Deutsche Telekom

Fördermittelgeber

Projektträger

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Projektträgers atene KOM.

Breitbandausbau im Hochsauerlandkreis

Weitere Infos zum Breitbandausbau im HSK finden Sie hier.

Schnell zum Ziel

IhreAnsprechperson

Christina Wolff

c.wolff@​stadtmarketing-meschede.de 0291 90249115