Taiko - Japanisches Trommeln: Kulturrucksack-Angebot mit Peter Wiegelmann


Meschede. Bei diesem Workshop ist Rhythmus alles: Peter Wiegelmann zeigt Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren das Trommeln im japanischen Taiko-Stil. Dabei wird ab Samstag, 10. November, von 14 bis 16.15 Uhr an vier Terminen in Markes Haus in Eversberg ein eigenes Trommelstück erarbeitet. Ohrstöpsel sind bei diesem Workshop Pflicht.

Taiko bedeutet „große Trommel“ und ist in Japan eine Jahrhunderte alte Tradition. Peter Wiegelmann hat diesen Trommelstil nach Meschede gebracht und hier bereits im Jahr 2000 die Gruppe Sen Ryoku gegründet, die bei Stadt- und Kulturfesten, Sportevents und Benefizkonzerten auftritt. Hinzu kam 2016 die Taiko-Schule Ryoku Daiko, in der Menschen jeden Alters, mit und ohne Handicap das japanische Trommeln erlernen können.

Der Taiko-Workshop in Markes Haus wird im Rahmen des Kulturrucksacks NRW durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen sowie die Städte Meschede und Arnsberg gefördert, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine Kursgebühren bezahlen müssen. Anmeldungen nimmt Anne Wiegel, Mitarbeiterin der Kreis- und Hochschulstadt Meschede, bis spätestens Donnerstag, 8. November, unter Tel. 0291/205-164 entgegen.