Mescheder Wochenmarkt


Nachhaltige Produkte aus einer Hand

Hofgut Schloss Hamborn ist der älteste Demeter-Betrieb in NRW

Backwaren, Würste, Käse, Milchprodukte - auf den ersten Blick ist es schwierig, den Stand des Hofguts Schloss Hamborn einzuordnen. Ist es eine Bäckerei? Eine Metzgerei? Eine Käserei? Wer aber das Konzept kennt, der erkennt sofort die logische und runde Produktpalette. „Wir produzieren alles selbst.“, erklärt Mitarbeiterin Sarah Schirm. „Das bedeutet, wir haben eine eigene Fleischerei, eine eigene Käserei und auch eine eigene Bäckerei.“ Der Grund für diese Vielseitigkeit liegt in der Demeter-Philosophie. „Wir wollen in einem geschlossenen Kreislauf nachhaltig produzieren. Dadurch ergibt sich diese Produktpalette.“

Die 52 Kühe der Milchvieh-Herde sorgen für den Käse und die Milchprodukte. Das Futter für die Kühe wird wiederum auch selbst angebaut. Das eigene Getreide wird aber nicht nur zu Tierfutter verarbeitet, sondern auch zu Backwaren verarbeitet. Und Fleisch und Wurst kommen - selbstverständlich - ebenfalls vom eigenen Hof. „Das Interesse an unseren Produkten ist auch deswegen so groß. Es ist den Kunden ungeheuer wichtig zu wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Vor allem die Regionalität ist dabei entscheidend, weil sie so transparent ist. Zwei bis drei Mal im Jahr gibt es große Feste auf dem Hofgut Schloss Hamborn. „Am 30.09. wird es ein Erntedankfest geben, da können die Kunden dann hautnah erleben, wie bewusst und nachhaltig bei uns gewirtschaftet wird.“

Wer es nicht nach Borchen schafft, um sich das Hofgut anzuschauen, bekommt die Produkte jeden Dienstag und Freitag auf dem Mescheder Wochenmarkt, direkt am Kaiser-Otto-Platz. Weitere Informationen zum Hofgut Schloss Hamborn gibt es auch auf www.schlosshamborn.de.

www.meschede.de/wochenmarkt

Text: Stadtmarketing Meschede e.V.