„Licht“: Adventskonzert mit dem Jessica Gall Trio in der Alten Synagoge


Meschede. „Licht“ ist der ebenso einfache wie aussagestarke Titel des Adventskonzerts mit dem Jessica Gall Trio. Es findet am Sonntag, 9. Dezember, um 18 Uhr im Bürgerzentrum Alte Synagoge statt - Veranstalter ist das Kulturamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede mit Unterstützung der Brauerei Veltins.

Jessica Gall, geboren in Berlin als Tochter eines Musiker-Paares, studierte Jazz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ - und erlaubte sich bei der Suche nach ihrem eigenen Stil schon früh jedwede Freiheiten, auch abseits des Genres. Zur Finanzierung ihres Studiums wirkte sie als Backroundsängerin für weltbekannte Künstler wie Phil Collins und Sarah Connor mit. 

Mit „Picture Perfect“ hat sie bereits ihr fünftes Album herausgegeben, welches ebenso wie seine Vorgänger in den Top-Ten der Deutschen Jazzcharts landete. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Robert Matt und den Co-Textern Robin Meloy Goldsby, Shannon Callahan und David Anania hat Jessica Gall einen Platz zwischen den Erinnerungen an den Jazz und dem endlich wieder aufregenden Olymp der Singer und Songwriter gefunden. „Ich liebe Weihnachtslieder“, sagt Jessica Gall, „ich könnte sie das ganze Jahr über singen. Vielleicht, weil die Weihnachtszeit mir eine sehr wichtige Zeit im Jahr ist. Oder auch, weil in den Liedern so viel Liebe steckt.“ Bei seinem Adventskonzert wird das Jessica Gall Trio durch den Kontrabassisten Andreas Henze unterstützt.

Karten gibt es zum Preis von  19,70 Euro in der Tourist-Info Meschede, Tel. 0291/205-350, in allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.