„Leben an Henne und Ruhr“: Info-Film neu in englischer und französischer Sprache


„Leben an Henne und Ruhr“: Der Imagefilm über die Kreis- und Hochschulstadt Meschede liegt jetzt auch mit englischen und französischen Titeln vor. Bildnachweis: Stadt Meschede / Archiv

Meschede. „Leben an Henne und Ruhr“ lautet der Titel des Imagefilms, mit dem die Kreis- und Hochschulstadt Meschede ihre Vielfalt für Leben, Freizeit und Arbeit präsentiert. Mit „Life on the Henne and the Ruhr“ und „Vivre au bord de la Henne et la Ruhr“ gibt es jetzt den Film mit englischen sowie französischen Titeln.

Hintergrund: Immer wieder besuchen internationale Gruppen Meschede - zum Beispiel aus den beiden französischen Partnerstädten Le Puy und Cousolre oder aus dem ungarischen Pannonhalma, zu dessen Bencés Gimnazium das Gymnasium der Benediktiner eine Freundschaft pflegt. Nicht immer sind die europaweiten Gäste der deutschen Sprache mächtig - „aber auch ihnen möchten wir mit unserem Imagefilm einen Eindruck von Meschede und der Region vermitteln“, so Bürgermeister Christoph Weber.

Deshalb wurden die Info-Texte, die den Film erläutern, nun in die englische und französische Sprache übertragen - und zwar ehrenamtlich von Jim Cross und Dorothee Schlinkert, als Pädagogen ausgewiesene Fachleute für die jeweiligen Sprachen. Der Imagefilm selbst wurde gemeinsam vom Stadtmarketing Meschede, der Tourist-Info und der heimischen Firma CopterArt produziert. „Es gibt hier so viele Dinge zu entdecken, die man einfach nicht erwartet“, so Christina Wolff, Geschäftsführerin des Stadtmarketings.

Zu sehen ist der Imagefilm für die Kreis- und Hochschulstadt - nunmehr in drei Sprachen - unter www.meschede.de/leben-einkaufen/videos-zu-meschede/ auf der Internetseite der Stadt. Der Film kann auf Anfrage auch auf Datenträger zur Verfügung gestellt und auf Firmenhomepages für die Standortwerbung verlinkt werden.