„Jazz in der Alten Synagoge“: Neue Spielzeit startet mit Eva Klesse Quartett


Die neue Jazz-Spielzeit startet im Bürgerzentrum Alte Synagoge am Sonntag, 11. November, um 18 Uhr mit dem Eva Klesse Quartett. Bildnachweis: privat

Meschede. Die neue Jazz-Spielzeit startet im Bürgerzentrum Alte Synagoge am Sonntag, 11. November, um 18 Uhr mit dem Eva Klesse Quartett. Die beliebte Reihe wird vom Kulturamt  der Kreis- und Hochschulstadt Meschede in Zusammenarbeit mit der Brauerei Veltins fortgesetzt. Kompetent unterstützt durch die Jazzmusiker Jorinde Jelen und Tobias Schütte heißt es bis zum April 2019 insgesamt fünfmal „Jazz in der Alten Synagoge“.

Eröffnet wird der Reigen mit dem preisgekrönten Eva Klesse Quartett, das zuletzt 2016 das Mescheder Publikum begeisterte. Evgeny Ring (saxophone), Philip Frischkorn, (piano), Robert Lucaciu, (double bass) und Eva Klesse (drums) zeichnen sich durch eine bemerkenswerte Stilvielfalt und starken Gestaltungswillen aus. Essentielle Merkmale sind: atmosphärische Eigenkompositionen statt Cover, ein Gespür für interessante Melodien, Freude am Improvisieren sowie nuancierte, rein akustische Arrangements.

Nachdem das Eva Klesse Quartett vor genau zwei Jahren sein zweites Album „Obenland“ veröffentliche und damit seinen Status in der europäischen Jazzszene manifestierte, schlägt die Band nun das dritte Kapitel der künstlerischen Erfolgsgeschichte auf: „miniatures - ten songs for chamber jazz quartet“. „Die Musik ist kondensierter, Improvisationen sind stärker mit Kompositionen verzahnt“, beschreibt Pianist Philip Frischkorn die Entwicklung. Eva Klesse führt weiter aus: „Unsere Idee war es, diesmal konkretere Bilder zu malen. Darüber hinaus ging es darum, eine gewisse Sparsamkeit auszuhalten.“

Karten für dieses sowie alle weiteren Konzerte sind bei der Tourist-Info, Tel. 0291/205-350, unter tickets@meschede.de oder bei allen Rerservix-Vorverkaufsstellen zum Preis von 19,70 Euro erhältlich. Für Schüler und Schwerbehinderte gibt es ermäßigte Karten. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Karten im Rahmen eines Abonnements zu erwerben. Dies vergünstigt die Karten noch einmal.

Die weiteren Konzerte im Rahmen  der Jazzreihe: Jessica Gall Trio, „Licht - Das Adventskonzert“ (9. Dezember); Pablo Held Trio (10. Februar); Uwaga , „Mozartovic - Amadeus goes Balkan Groove“, (10. März); Fluxus, “Lyric voice of trombone” (14. April).