Dank Spende der Bürgerstiftung Meschede: Frisches Obst für OGS im Stadtgebiet


Jürgen Dörner (2.v.re.) und Jörg Hohmann (Mi.) von der Bürgerstiftung Meschede überreichten eine Spende für Obst für die OGS an Bürgermeister Christoph Weber (re.) sowie Ulrich Diekmann (2.v.li.) vom Sozialwerk Sauerland und Stefan Schulte (li.) vom Förderverein der Luziaschule Berge. Bildnachweis: Stadt Meschede

Meschede. Frisches Obst ist gesund und lecker, macht fit für den Schulalltag: In diesen Genuss kommen künftig auch die 250 Kinder, die die offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) in der Stadt Meschede besuchen. Mit 3.600 Euro unterstützt die Bürgerstiftung Meschede die Aktion „Obst für OGS-Kinder“. Vorstandsvorsitzender Jürgen Dörner und der Vorsitzende des Stiftungsrates, Jörg Hohmann, überreichten einen Scheck an Meschedes Bürgermeister Christoph Weber.

Für 25 Euro pro Tag kann allen Kindern frisches Obst angeboten werden. Das Projekt ist nach Beginn des neuen Schuljahres gestartet. An drei Tagen pro Woche bekommen die Schülerinnen und Schüler künftig gesunde Leckereien.

Die offene Ganztagsschule wird in der Kreis- und Hochschulstadt Meschede von zwei Trägern an mehreren Standorten betrieben: dem Förderverein der Freunde und Förderer der Grundschule Luziaschule Berge e. V. sowie der Sozialwerk Sauerland gGmbH. Über die Obstspende der Bürgerstiftung Meschede freuen sich 40 Kinder der Luziaschule Berge sowie 210 Jungen und Mädchen in der St.-Nikolaus-Schule Freienohl, der Mariengrundschule und der Schule unter dem Regenbogen in Meschede.

Die Bürgerstiftung Meschede wurde vor fünf Jahren ins Leben gerufen. Bisher größtes Projekt ist der Bike-Park an der Ruhr, der sehr gut angenommen wird. In Planung sei, so Jürgern Dörner, ein Outdoor-Fitness-Park – ähnlich wie im Generationenpark in Olsberg.

Getreu ihrem Motto „Miteinander leben - füreinander da sein“ will die Bürgerstiftung mit der aktuellen Spende die gesunde Ernährung von Grundschülerinnen und Grundschülern fördern. Bürgermeister Christoph Weber bedankte sich für das Engagement. Durch die Versorgung mit Obst in der OGS - ermöglicht durch diese Spende - könne man Kindern eine Extraportion Vitamine geben und ihnen schon früh und nachhaltig gesunde, ausgewogene Ernährung nahebringen.