Wehrstapel & Heinrichsthal

Der gut angebundene Doppelort Wehrstapel-Heinrichsthal bildet das östliche Tor zum Stadtgebiet. Wehrstapel liegt an der Mündung des Nierbachs in die Ruhr. An der Stelle der heutigen Ortschaft lag ein großer, zum Stift Meschede gehörender Hof „Wedestapel“. In Wehrstapel wurde im Jahr 1832 die erste Tuchfabrik (Pöttgen), in Heinrichsthal 1848 die zweite (Eickhoff) gegründet. Derzeit leben hier ca. 1.300 Einwohner.
Neben wirtschaftlich wichtigen Firmen für Meschede gibt es in dem freundlichen Doppelort durch seine besondere Tallage tolle Aussichtspunkte mit Blick über das Ruhrtal. Seit 2006 verbindet zusätzlich der beliebte RuhrtalRadweg die beiden Ortsteile. Unmittelbar an diesem liegt seit 2010 der von Künstlern der Eversberger Villa Künstler-Bunt gestaltete Skulpturenpark „Sauerländer Kantenköppe“. Hier können Besucher ihre Pause genießen und auf den Spuren der Vergangenheit inmitten einer Gruppe von Sauerländer Charakterköpfen reisen.
Der Dorfverein engagiert sich mit Projekten zur Steigerung der Attraktivität und des Zusammenhalts.

Weitere Infos:
www.wehrstapel-heinrichsthal.de

Ortsvorsteher

Fritz Kramer
Birmecker Weg 5
59872 Meschede-Wehrstapel

Tel. dienstl.: 02932 979314
Tel. privat: 0291 51713
E-Mail: fritzkramer@gmx.de