Remblinghausen

Hohe Wohnqualität mit der Nähe zu Meschede sowie zum Hennesee – das zeichnet Remblinghausen aus. Der Ortsteil mit seinen urigen Kapellengemeinden ist ein attraktiver, gemütlicher und gepflegter Wohnort. Viele Frei- und Grünflächen sowie große Grundstücke gestalten die Orte offen. Remblinghausen und seine Kapellengemeinden sind traditionell geprägte Dörfer mit großer Naturnähe. Der Hennesee und die vielfältigen Wander- und Freizeitmöglichkeiten liegen direkt vor der Haustür.  Die ältesten Häuser mit typisch sauerländischem Fachwerk gruppieren sich um die barocke Pfarrkirche St. Jakobus (erbaut 1754–56). Neben den zahlreichen Kapellen gilt die historische Sägemühle als Wahrzeichen des Ortes. Zu Remblinghausen gehören

Zu Remblinghausen gehören die 18 Kapellengemeinden (Baldeborn, Blüggelscheidt, Bonacker, Drasenbeck, Einhaus, Erflinghausen, Frielinghausen, Höringhausen, Horbach, Klause, Köttinghausen, Kotthoff, Lölliunghausen, Mielinghausen, Mosebolle, Obermielinghausen, Velliunghausen, Wulstern), die sich ebenfalls zur Dorfgemeinschaft zählen und einen typisch saurländischen Charme aufweisen. Zusammen leben ca. 1800 Einwohner in Remblinghausen und seinen Dörfern. Brauchtum und Geselligkeit werden hier besonders gepflegt.

Typisch für Remblinghausen ist der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft und das aktive Vereinsleben. Die Grundversorgung ist durch den Einzelhandel komplett vorhanden. Aus dem im Frühjahr 2014 begonnen Dorfentwicklungsprozess werden gerade Leitziele für die Zukunft abgeleitet.

  • Remblinghausen soll einladender und moderner werden.
  • Remblinghausen stellt die Pflege des Ortsbildes sicher.
  • Neben dem Wohnen wird die Wirtschaft verstärkt in den Blick genommen!

Weitere Infos:
www.remblinghausen.org

Ortsvorsteher

Michael Stratmann
Hinterm Saal 10
59872 Meschede-Remblinghausen

Tel. dienstl.: 0291 991650
Tel. privat: 0291 9083700
E-Mail: mstratmann01@aol.com