Ruhr-Promenade

Die geänderte Verkehrsführung über den neuen Innenstadtring bot die Möglichkeit, die parallel zur Ruhr verlaufende Fritz-Honsel-Straße im westlichen Bereich umfassend aufzuwerten und für Fußgänger und Radfahrer ansprechender zu gestalten. Als sogenannte Ruhr-Promenade stellt der Straßenverlauf nun eine attraktive Verbindung zwischen Fußgängerzone und abgedeckelter Henne am Winziger Platz dar. Die Auswahl der Materialien und Ausstattungselemente erfolgte analog zur Umgestaltung des Winziger Platzes, so dass sich ein wesentlicher Teil der Mescheder Innenstadt heute im einheitlichen Gewand präsentiert. Insgesamt wurde über diese Maßnahme der Flusslauf der Ruhr wieder stärker in das Stadtbild integriert. Eine großzügige und harmonisch in die Landschaft eingebundene Freitreppe ermöglicht heute einen direkten Zugang zum Flussufer und dient gleichzeitig als Aufenthaltsbereich für Passanten.

Im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Ruhr-Promenade wurde auch der Flusslauf der Ruhr zwischen Ruhrbrücke und Johannesbrücke in den Blick genommen. Basierend auf dem Konzept zur naturnahen Entwicklung der Oberen Ruhr sowie des Umsetzungsfahrplans der Kooperation Hochsauerlandkreis konnten entsprechende Maßnahmen im Sinne der EU-Wasserrahmenrichtlinie für diesen Teilabschnitt umgesetzt werden. Aufgrund der stark gesicherten innerstädtischen Gewässerstrecke und im Böschungsbereich liegender Ver- und Entsorgungsleitungen beschränkten sich die Maßnahmen auf partielle Aufweitungen, den Einbau von Störsteinen und Totholz sowie die Anhebung der Gewässersohle im Bereich der Einmündung der Henne in die Ruhr. Neben der Aufwertung des gewässerökologischen Zustands der Ruhr dienten die Maßnahmen gleichzeitig dazu, die Ruhr stärker in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und naturnahe Flussabschnitte im städtischen Umfeld erlebbar zu machen.

Weitere Informationen zur Ruhr-Promenade finden Sie hier:

Impressionen

RuhrtalRadweg

Die Ruhrbrücke und die Ruhr-Promenade sind Bestandteil des RuhrtalRadweges, so dass Radfahrer direkt in Richtung Fußgängerzone geleitet und nicht mehr über die Kolpingstraße um die Innenstadt herumgeführt werden. Der Bereich vor der Freitreppe fungiert als Infopunkt und ermöglicht es Besuchern sich über Rad- und Wanderrouten sowie Attraktionen in der Mescheder Kernstadt zu informieren. Eine Fahrrad-Reparaturstation und ein Trinkwasserbrunnen ergänzen dieses Angebot.

Mescheder Wasser an der Ruhr-Promenade

Im Rahmen des REGIONALE-Projektes wissen.wasser.wandel
@meschede.de bekam Meschede seinen ersten Trinkwasserbrunnen. Die engagierte Ehrenamtsgruppe „Mescheder Trinkwasser“ setzte diesen in Kooperation mit Stadt und dem Wasserversorger „Hochsauerlandwasser GmbH“ um. Er ist Bestandteil des neu geschaffenen Platzes vor der Ruhrbrücke unmittelbar am RuhrtalRadweg. Dort kann jeder kostenlos seinen Durst mit bestem Mescheder Leitungswasser stillen.

„Chasing the Sun“ an der Ruhr-Promenade

Im Zuge des KreativWettbewerbs 2014 wurden 44 Projekte, von 150 Teilnehmern und insgesamt 118 Ideen beim Stadtmarketing Meschede eingereicht. Unter dem Titel „Take your Chance – und schick uns Deine Idee für Meschede“ konnten junge Menschen zwischen 13 und 29 Jahren ihre Ideen für eine attraktive Stadt Meschede einreichen.
Das Projekt „Chasing the Sun“, eingereicht von Ilka Schemme, Annalena Wolff, Jana Nonnweiler, Annabel Beste und Anna Wiese, wurde mit dem Umsetzungspreis gekürt. Bei diesem wurden mit Hilfe der ITH Schraubtechnik GmbH von der Gewinnergruppe vorgeschlagene drehbare Sonnenliegen mit einem öffentlichen Bücherschrank errichtet. Eine alte Telefonzelle dient allen Interessierten als Bücher-Leih-Station direkt an der Ruhr. Entweder, um direkt vor Ort zu schmökern oder um Bücher zu tauschen und an einem anderen Lieblingsort zu genießen. So designten die jungen Bürgerinnen einen der beliebtesten Plätze in der Innenstadt für alle Generationen.