Bebauungsplan Nr. 115 „Gewerbegebiet Bockum“ sowie die 23. FNP-Änderung

Der Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede hat in seiner Sitzung am 24.03.2021 den Aufstellungsbeschluss zur 23. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes der Kreis- und Hochschulstadt Meschede und den Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans Nr. 115 „Gewerbegebiet Bockum“ gefasst. Den Begründungen wurde jeweils zugestimmt.

Der Bürgermeister wurde beauftragt, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. Baugesetzbuch (BauGB) einzuleiten.


Zielsetzung der Bauleitplanung:

Die 23. Änderung des Flächennutzungsplanes der Kreis- und Hochschulstadt Meschede soll parallel zum Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 115 „Gewerbegebiet Bockum“ gem. § 8 Abs. 3 BauGB durchgeführt werden. Die Änderung des Flächennutzungsplanes bildet die Voraussetzung für die Aufstellung des oben genannten Bebauungsplanes.

Vorrangiges Ziel des Bebauungsplanes Nr. 115 „Gewerbegebiet Bockum“ ist die Schaffung von Planungsrecht für die Ausweisung einer neuen gewerblichen Baufläche zwischen dem Ortsausgang Freienohl und der Wohnbebauung Bockum. Das Gewerbegebiet soll sich zwischen dem Bahndamm und der L 743 erstrecken und durch einen Kreisverkehr in Höhe der Einmündung Plastenberg an die L 743 abgebunden werden. Das Gewerbegebiet soll zudem das vorhandene Umspannwerk aufnehmen und Erweiterungsmöglichkeiten aufzeigen.


Planinhalte im Wesentlichen:

Wesentlicher Planinhalt der 23. Änderung des wirksamen Flächennutzungsplanes:

  • Darstellung einer gewerblichen Baufläche sowie einer Fläche für Eisenbahnanlagen

Wesentlicher Planinhalt des Bebauungsplanes Nr. 115 „Gewerbegebiet Bockum“:

  • Darstellung eines Gewerbegebietes bzw. eines Industriegebietes sowie einer Fläche für Versorgungsanlagen (Umspannwerk) und Entsorgungsanlagen (Abwasserbauwerk). Des Weiteren sind Erschließungsanlagen in Form eines Kreisverkehrs mit der L 743 sowie einer inneren Erschließung vorgesehen. Ferner enthält der Bebauungsplan Vorgaben zur Eingrünung des Plangebietes, zu Gewässerstrukturen und vorhandenen Hochspannungs- und Gashochdruckleitungen.

 

Übersicht über den Stand des Verfahrens

24.03.2021

Aufstellungsbeschluss und Einleitung des Verfahrens

23.04.2021

Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung (Amtsblatt Nr. 07/2021)

28.04.2021-
27.05.2021

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

IhreAnsprechperson

Jens Reichhöfer

jens.reichhoefer@​meschede.de 0291 205 269Adresse | Öffnungszeiten | Details