Sterbefall

Beurkundung von Sterbefällen

Der Tod einer in Meschede verstorbenen Person, unabhängig von dessen Wohnort und Nationalität, wird vom Standesamt Meschede beurkundet; es wird ein Sterberegistereintrag errichtet.

Grundlage hierfür ist die Sterbefallanzeige, in der neben Identitätsangaben über den Verstorbenen insbesondere Informationen über den genauen Ort und den Zeitpunkt des Sterbefalls enthalten sind.

Hinsichtlich des medizinischen Teils ist die ärztliche Todesbescheinigung maßgeblich, in der von einem Arzt verbindliche Angaben über Sterbeort und -zeitpunkt getroffen werden.

Bei fast allen Sterbefällen wird sich der von den Angehörigen beauftragte Bestatter um die Abwicklung der Formalitäten kümmern. Er wird die erforderlichen Unterlagen beim Standesamt einreichen. Der Standesbeamte errichtet den Sterberegistereintrag und stellt aus diesem Eintrag die gewünschten Sterbeurkunden (nationale und internationale (= mehrsprachige)) sowie die Sterbefallbescheinigungen aus.

Hier gelangen Sie zu unserem Online-Bürgerservice. In diesem Portal können Sie Ihre Urkunde direkt anfordern. >> Zur Urkundenanforderung!

Die Beurkundung des Sterbefalls ist gebührenfrei,
ebenso die

  • Sterbeurkunden für Rentenangelegenheiten
  • Sterbefallbescheinigung für die Bestattung (Friedhofsbehörde)

Gebühren entstehen nur, wenn zusätzliche Urkunden benötigt werden
(z.B. für Lebensversicherungen, Sterbegeldversicherungen, Beantragung eines Erbscheines, Löschung eines Rechts aus dem Grundbuch etc.)

  • Die erste Sterbeurkunde kostet 10,00 €
  • jede weitere Sterbeurkunde 5,00 €

Für die Beurkundung eines Sterbefalles benötigt das Standesamt bestimmte Dokumente. Welche das im Einzelfall sind, hängt u.a. vom Familienstand, des Alters und der Nationalität des(r) Verstorbenen ab.

In aller Regel werden folgend aufgeführte Papiere benötigt:

  • Sterbefallanzeige
  • ärztliche Todesbescheinigung
  • neu ausgestellte Eheurkunde Geburtsurkunde bzw. beglaubigte Kopie des Geburtsregistereintrages (insbesondere bei Ledigen)
  • bei verwitwet Verstorbenen: Sterbenachweis des verstorbenen Ehegatten
  • bei geschiedenen Verstorbenen: Rechtskräftiger Nachweis der Eheauflösung
  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • evtl. Einbürgerungsurkunde
  • Namensänderungsbescheinigung (z. B. bei Spätaussiedlern)

Ihre Ansprechpersonen

Andrea Bölling

andrea.boelling@​meschede.de 0291 205 311Adresse | Öffnungszeiten | Details

Martin Pletzinger

martin.pletzinger@​meschede.de 0291 205 312Adresse | Öffnungszeiten | Details

Luisa Schmitte

luisa.schmitte@​meschede.de 0291 205 310Adresse | Öffnungszeiten | Details