Stadtentwicklungskonzept Innenstadt Meschede/ Henne-Landschaft --- FORTSCHREIBUNG

Wie soll sich die Innenstadt von Meschede zukünftig weiterentwickeln? Welche Dinge müssen verbessert werden? Was finde ich gut und sollte weiterverfolgt werden?

Im Zusammenhang mit der aktuellen Fortschreibung des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes Innenstadt und Henne-Landschaft haben Sie hier die Möglichkeit uns Anregungen, Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge und kreative Ideen für die zukünftige Gestaltung der Mescheder Innenstadt direkt mitzuteilen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit:

Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen möchten, klicken Sie einfach auf das blaue Feld unten. Sie werden dann zu einer interaktiven Karte der Innenstadt weitergeleitet, in der Sie Ihre Stellungnahme platzieren können. Es besteht auch die Möglichkeit die Stellungnahme einer Kategorie zuzuordnen und bereits abgegebene Stellungnahmen zu kommentieren.

Der Beteiligungszeitraum läuft vom 27.08. bis zum 23.09. einschließlich.

Städtebauliches Entwicklungskonzept… Was ist das eigentlich?

Ein Städtebauliches Entwicklungskonzept stellt den Fahrplan für die zukünftige Entwicklung eines klar abgegrenzten Bereiches im Gebiet einer Stadt dar. Im diesem Fall das Gebiet der unmittelbaren Innenstadt von Meschede mit der südlich angrenzenden Henne-Landschaft. Der Zweck solch eines Konzeptes liegt darin begründet, dass man im Rahmen der Stadtplanung kein unkoordiniertes „Projekt-Stückwerk“ produzieren möchte, sondern strukturiert nach dem eingangs benannten Fahrplan vorgeht. In der Summe sollen die einzelnen Maßnahmen zur Erreichung bestimmter, innerhalb des Konzeptes festgelegter Ziele beitragen. Man spricht deshalb auch von einer sogenannten städtebaulichen Gesamtmaßnahme. 
Außerdem basiert ein städtebauliches Entwicklungskonzept stets auf einer fundierten Analyse der bestehenden Situation im Plangebiet, so dass eindeutig begründet werden kann, warum  ein bestimmtes Projekt notwendig ist bzw. was damit erreicht werden soll. Nicht zuletzt werden im Städtebaulichen Entwicklungskonzept auch Anregungen aus der Öffentlichkeit aufgenommen und zusammengefasst, die im Zuge unterschiedlicher Beteiligungsprozesse gesammelt wurden.

Warum muss das Konzept für Meschede fortgeschrieben werden?

Der Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede hat am 09.12.2010  das ursprüngliche Städtebauliche Entwicklungskonzept  Innenstadt und Henne-Landschaft beschlossen. Das Konzept war Grundlage für annähernd alle Projekte, die während der REGIONALE 2013 umgesetzt wurden. Ein Blick auf die nebenstehende Karte verdeutlicht, dass ein sehr großer Teil der damals geplanten Maßnahmen im Laufe der letzten Jahre tatsächlich fertiggestellt werden konnte.

Doch wie soll es nun weitergehen? Zur Beantwortung genau dieser Frage ist es notwendig das STEK fortzuschreiben. Dabei gilt es neue Projektbausteine zu entwickeln, bestehende Ansätze weiter auszuarbeiten oder gänzlich neue Schwerpunkte zu setzen. Außerdem wird überprüft, inwiefern die übergeordneten Zielsetzungen bislang erreicht werden konnten oder ob eine Änderung oder Neuformulierung von Zielen notwendig ist.

Ihre Ansprechperson

Stephan Rach

stephan.rach@­meschede.de 0291 205 269 Adresse | Öffnungszeiten |