Heimat-Shopper-Freitag

Late-Night-Shopping in Meschede abgesagt

Sammelkarte für Kunden startet zur Unterstützung der lokalen Anbieter

Das in Meschede für Freitag, den 30. Oktober geplante Late-Night-Shopping mit dem Motto „Heimat-Shopper-Freitag“ wird leider abgesagt. Grund sind die steigenden Infektionszahlen im gesamten HSK und die hohe Gefährdungsstufe.

Die Entscheidung haben sich die Beteiligten nicht leicht gemacht. „Wir hätten das Late-Night-Shopping in diesem schwierigen Jahr für den Einzelhandel gerne ermöglicht, sind uns aber mit den Beteiligten im Vorstand und im Rathaus einig, dass dies mit den aktuellen Entwicklungen nicht in einem positiven Sinn möglich ist“ so Andre Wiese, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Mit der Absage möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Virus einzudämmen und verantwortungsvoll mit der Situation umgehen“, ergänzt Christina Wolff vom Stadtmarketing.

Beide bitten die betroffenen Geschäftsleute und Kunden um Verständnis für die Maßnahme. „Uns sind die Belastungen bewusst, die das für diejenigen bedeutet, die unsere Stadt lebenswert machen“, sagt Wolff, „aber das aktuelle Infektionsgeschehen lässt uns keinen Spielraum.“

Trotz Absage des Late-Night-Shoppings appellieren beide an die Kunden: Unterstützen Sie die heimischen Anbieter – sei es aus dem Einzelhandel oder der Gastronomie. Diese haben jetzt schon ein schwieriges Jahr hinter sich und steuern nun erneut in eine ungewisse Zukunft. Die Geschäftswelt Meschede freut sich unter Einhaltung der geltenden Schutzmaßnahmen über jeden einzelnen Kunden und ist über verschiedene Kanäle erreichbar.

Und die Vor-Ort-Kunden werden in Meschede zusätzlich belohnt:

Am Freitag, 30. Oktober startet die Aktion der Mescheder Heimat-Shopper-Sammelkarte. Mit dieser möchten sich die Betriebe bei ihren Kunden für die Treue bedanken und verteilen pro Einkauf ab 5 Euro einen Heimat-Shopper-Punkt für das große Gewinnspiel. Weitere Informationen und alle beteiligten Betriebe gibt es hier >>

Mit freundlicher Unterstützung