Haus- & Fachärztestrategie für Meschede & Bestwig

Das Projekt soll einen strategischen Beitrag zur künftigen Entwicklung des Gesundheitswesens in Bezug auf die medizinische Haus- und Facharztversorgung leisten. Die zunehmende Zahl wegbrechender Haus- und Facharztstrukturen der letzten Jahre, die sich aufgrund der Altersstruktur der niedergelassen Ärzte in Meschede und Umgebung mittelfristig noch fortsetzen wird, schmälert nicht nur den medizinischen Versorgungsgrad der beteiligten Kommune, sondern ebenso den der umliegenden Gemeinden und zeigt einen deutlichen Handlungsbedarf.

Das Projekt verfolgt daher u.a. das Ziel einer strategischen und nachhaltigen Herangehensweise der Kommune und ihrem Einzugsgebiet im Themenfeld der medizinischen Versorgung, einer gemeinsamen und abgestimmten Entwicklung der medizinischen Versorgung samt konkreter Maßnahmen, einer Aktivierung und Beteiligung der lokalen und ggf. regionalen Akteure der Gesundheitswirtschaft, der Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes samt Handlungsempfehlungen für eine künftige Förderung der medizinischen Versorgung. Projektinhalte sind eine Ist-Analyse und Auswertung der aktuellen Situation, anschließende Workshops mit Beteiligten zur gemeinsamen Diskussion, eine abgestimmte Maßnahmenentwicklung sowie eine Konzeptstudie mit Handlungsempfehlungen und Fahrplan zur weiteren Umsetzung.

Einen Presseartikel zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier >>

Der Presseartikel zu dem Workshop zu den Zwischenergebnissen finden Sie hier >>

Zum Abschluss des Projektes fand eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse zusammen mit den Stadträten von Meschede und Bestwig am 30. Januar 2019 um 18 Uhr im Bürger- und Ratssaal des Rathauses in Bestwig statt.

Ein Gemeinschaftsprojekt von:

Kreis- und Hochschulstadt Meschede
Ansprechpartner: Klaus Wahle

Stadtmarketing Meschede e.V.
Ansprechpartnerin: Christina Wolff

Gemeinde Bestwig
Ansprechpartner: Alexander Böer