Gemeinschaftsgarten

In einem Gemeinschaftsgarten ist jeder, der Freude am Gärtnern hat, willkommen. Es wird gemeinsam gesät, gepflegt und geerntet. Dabei wachsen nicht nur Obst, Gemüse und Blumen, sondern auch Gemeinsinn und gute Nachbarschaft entwickeln sich. So entstehen nachhaltige und lebenswerte Stadtquartiere mit grünen Oasen sowie interkulturelle Begegnungsorte für Jung und Alt.

Gemeinschaftsgärten sind Experimentierräume, die sich durch das Engagement der Gärtner entwickeln. Bei der Planung stehen die Partizipation und das gemeinsame Entscheiden auf Augenhöhe im Vordergrund. Trotzdem können die Initiatoren dem Projekt im Vorfeld eine bestimmte Richtung geben. Soll der Garten interkulturell oder generationsübergreifend sein oder eine andere thematische Ausrichtung haben? Richtet sich das Angebot an Bewohner des Quartiers oder Häuserblocks? Geht es um die Erhaltung alter Obst- und Gemüsesorten oder um Heilkräuter? Jeder Gemeinschaftsgarten trägt eine ganz persönliche Note.

Am Anfang stand die Idee von Leandra Röring und Olivia Raulf beim Wettbewerb Machen!!!2020. Diese soll nun weitergedacht und verwirklicht werden.
Entwickelt und organisiert das Projekt mit, bring deinen grünen Daumen ein, verwirklicht euren Traum vom eigenen Gemüse, trage dazu bei, dass Meschede grüner wird, werde Teil einer Gemeinschaft oder seid einfach neugierig! Jeder ist willkommen!

Ansprechperson
Christian Sauerwald
Tel. 0163 8398970
sauerwalds@web.de