geplantes Gewerbegebiet Bockum

Die Entwicklung und Bereitstellung von attraktiven Gewerbeflächen ist seit Jahren Gegenstand stadtplanerischer Maßnahmen. Im Zusammenhang mit der Ausweisung eines Gewerbegebietes in Enste-Nord hat der Rat der Stadt Meschede den Beschluss gefasst, gewerbliche Bauflächen zukünftig vordringlich im Bereich des Gewerbegebietes Enste zu entwickeln und bereitzustellen. Da das Gewerbegebiet in Enste-Nord nunmehr planerisch weitegehend hergestellt ist, konzentrieren sich die Bemühungen auf die Entwicklung eines Gewerbegebietes im Bereich Bahnhofstraße/ Bockum, da für eine erfolgreiche Betriebsansiedlung im Stadtgebiet Meschede eine unmittelbare Nähe zur Autobahn A 46 unumgänglich ist.

Das geplante Gewerbegebiet mit einer Bruttobaufläche von ca. 12,5 ha erstreckt sich östlich des LIDL-Marktes an der Bahnhofstraße zwischen der L 743 und der Bahnlinie bis in Höhe der landwirtschaftlichen Betriebe in Bockum. Die Erschließung soll durch eine Zufahrt in Höhe des LIDL-Marktes mittels eines Kreisverkehrs erschlossen werden. Der östliche Teil ist bereits durch einen Bebauungsplan abgesichert. Derzeit laufen die ersten Gespräche für den Flächenerwerb. Eine Realisierung der Erschließung ist mittelfristig geplant.

Schnell zum Ziel

Ihre Ansprechperson

Christina Wolff

christina.wolff@­meschede.de 0291 90249115