NRW-Landtagswahl: Schon jetzt Stimmabgabe per Briefwahl möglich


(Foto: Archiv)

Meschede. In der Landtagswahl am 14. Mai entscheiden die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen über die Zusammensetzung des nächsten Landtags. Schon jetzt haben alle Wahlberechtigten die Möglichkeit, ihre Stimme per Briefwahl abzugeben. Darauf weist das Wahlamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede hin.

In diesen Tagen gehen allen Wahlberechtigten per Post die Wahlbenachrichtigungskarten für die Landtagswahl zu. Um die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen, muss die - ausgefüllte - Wahlbenachrichtigungskarte im Wahlamt eingereicht werden. Es besteht dann auch die Möglichkeit, direkt im Rathaus zu wählen: im Bürgerbüro wurde ein Wahlbüro eingerichtet. Zu den normalen Öffnungszeiten des Bürgerbüros sowie zusätzlich samstags von 10 bis 12 Uhr können Wahlberechtigte dort ihre Stimme abgeben.

Wer den Briefwahlantrag für jemand anderen stellt, muss nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Dies ist durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht möglich. Die Stadt Meschede bittet um Verständnis, dass aufgrund rechtlicher Vorgaben Briefwahlunterlagen grundsätzlich nur persönlich ausgehändigt oder zugestellt werden dürfen.

Die Stadt Meschede weist besonders auf die einfachste Art für Bürgerinnen und Bürger hin, an ihre Briefwahlunterlagen zu kommen - nämlich die Beantragung per Internet. Auf der Internetseite der Stadt Meschede können unter dem Link www.meschede.de/wahlen Briefwahlunterlagen online beantragt werden. Die nötigen Angaben wie etwa zum Wahlbezirk und zur Wählerverzeichnisnummer finden Bürgerinnen und Bürger auf ihrer Wahlbenachrichtigungskarte. Die Briefwahlunterlagen werden anschließend per Post zugestellt. Und per Smartphone geht es dank eines QR-Codes auf der Wahlbenachrichtigung ebenfalls ganz einfach zum Online-Antrag für die Briefwahlunterlagen.