Abfallkalender 2018: Neues Format und neue Aufteilung der Abfuhrbezirke


Meschede. Neues Format, neue Bezirke: Der Abfallkalender 2018 bringt einige Veränderungen mit sich. Die neue, abgespeckte Version befindet sich auf einem Faltkalender in DIN-A4-Größe. Jeweils für ein halbes Jahr sind die Abfuhrtermine übersichtlich farblich auf zwei Seiten gekennzeichnet.

Auf zwei der acht Seiten werden die in fünf statt bisher zehn Bezirke aufgeteilten Straßen und Orte aufgelistet. Zum Ausschneiden sind je eine Karte für Sperrmüll und Elektroschrott sowie vier Gutscheine für die Abgabe von Grünschnitt abgedruckt. Nicht fehlen darf eine Liste der Ansprechpartner in Sachen Abfallentsorgung. Die Termine Grünschnittannahme und Schadstoffmobil werden ebenfalls aufgeführt.

Wer wie bisher die ausführlichen Informationen in gedruckter Form haben möchte, kann sich diese ab Ende Dezember im Bürgerbüro in Meschede und Freienohl sowie im Technischen Rathaus im Sophienweg in Meschede abholen – oder auf der Homepage www.meschede.de/rathaus-service/infrastruktur-stadtentwicklung/abfallwirtschaft/ herunterladen.

Wie bisher wird der Abfallkalender zwischen Weihnachten und Neujahr per Post ausgeliefert. Gleich bleibt auch das Angebot, sich per SMS und E-Mail jeweils einen Tag vorher informiere zu lassen, welche Tonne am nächsten Tag geleert wird.

Wichtig für die Abfallentsorgung nach den Feiertagen: In der ersten Woche des neuen Jahres erfolgt die Abfuhr im gesamten Stadtgebiet noch nach der bisherigen Aufteilung der zehn Bezirke. Die neuen fünf Bezirke gelten erst ab Montag, 8. Januar 2018.